Logopädie

Jede Kommunikation findet in Interaktion statt, d.h. mindestens zwei Gesprächspartner tauschen sich verbal (Sprach/Gebärdenzeichen) und non-verbal (Gestik-Mimik) aus. Logopäden sind darin ausgebildet festzustellen, ob eine Sprach-, Sprech-, Stimm- oder auch Schluckstörung vorliegt und wie sie zu behandeln ist.

In der Logopädie werden Menschen jeden Alters mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen, die organisch oder funktionell verursacht werden, untersucht und behandelt. Ein Hausarzt, Kinderarzt, Phoniater/Pädaudiologe, HNO-Arzt oder auch Neurologe kann auf der Grundlage der Heilmittelrichtlinien eine Verordnung zur Sprach-, Sprech- oder Stimmtherapie ausstellen.

Das Einzugsgebiet unserer Praxis für Ergotherapie und Logopädie erstreckt sich über das ganze Fünf-Seen-Land einschließlich Germering und München. Auch längere Anfahrtswege lohnen sich!

Kinder und Jugendliche

Wer seine Sprachfähigkeit nicht voll entwickeln kann oder verliert, ist gefährdet, ausgeschlossen zu werden …

+

Erwachsene

Patienten, die infolge eines Schlaganfalls eine Aphasie erleiden, können berufsunfähig werden …

 

+
© Claudia Portugall 2017